Von Radio-Generalisten zu Audio-Spezialisten

 

„2028: AI und Tech-Giganten bestimmen den Audiomarkt. Nur die experimentierfreudigsten & innovativsten Radiostationen aus dem Jahr 2018 leben noch.“ Diese düstere Zukunftsvision stand als These beim Audiogipfel der Medientage München im Raum. Vermutlich stark zugespitzt, aber auch nicht völlig abwegig. Klar dürfte sein, dass eine kluge Digitalstrategie für Radiostationen langfristig überlebensnotwendig ist. Die Sender werden eine klar erkennbare Audio-Kernmarke herausarbeiten müssen, um in einer immer vielfältigeren Audiolandschaft von Streams, Podcasts und Smartspeakern noch durchzudringen. Sie müssen sich dabei von Radio-Generalisten zu profilierten Audio-Spezialisten wandeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Online first - jetzt auch für Radio!

 

Online first! Dieses Prinzip, das bisher vor allem für Printmedien galt, wird mit zunehmender Digitalisierung auch für andere Medien interessant. Antenne Bayern hat das jetzt erstmals umfangreich mit Beiträgen zur bayerischen Landtagswahl getestet. Im Vorfeld der Wahl am 14. Oktober 2018 durfte ich Interviews mit den Spitzenkandidaten der sieben für diese Wahl relevanten Parteien führen - jeden Tag eines. Anders als bisher üblich, wurden die Gespräche aber nicht zuerst im Programm von Antenne Bayern ausgestrahlt.


mehr lesen 0 Kommentare

Digital Audio Content - Strategien für den Radio-Supermarkt

 

Audio boomt! Das war das erfreuliche Fazit der Radiodays Europe 2018 in Wien. Und auch die aktuelle MA Audio stellt fest, dass vor allem die Jungen zunehmend auf Online-Audioangebote setzen und damit der Audionutzung ein fast schon unerwartetes Revival verschaffen. Die Radiobranche jubelt. Aber sie tut bisher wenig, um sich inhaltlich auf dieses veränderte Hörverhalten einzustellen. Denn die User hören ja nicht einfach das gleiche Programm online. Sie nutzen die neuen Angebote zunehmend on demand. Dafür aber sind neue Strategien für das Audio Content Management gefragt.

mehr lesen 0 Kommentare